Berufsausbildung zum/zur Hotelfachmann/-frau


Hotelfachleute arbeiten in allen Abteilungen eines Hotelbetriebes, wie Verkauf Empfang, Verwaltung, Service, Etage und Wirtschaftsdienst. Dabei planen und organisieren Sie auch die wesentlichen Arbeitsabläufe im Hotel.


Ausbildungsvoraussetzungen
Hauptschulabschluss, besser mittlere Reife oder Abitur
Team- und Kommunikationsfähigkeit
Gute Umgangsformen
Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil
Organisations- und Verkaufstalent
Angenehmes Erscheinungsbild


Ausbildungsdauer
3 Jahre


Ausbildungsinhalte
Gäste empfangen, beraten und betreuen
Gasträume herrichten und kontrollieren
Speisen und Getränke servieren
Angebote erstellen
Erledigung der Gästekorrespondenz
Erstellen von Gastrechnungen
Werbung und Verkaufsförderung


Berufsschule
1 Tag bzw. 2 Tage je Woche oder Blockunterricht


Berufsaussichten
Hotelfachmänner/-frauen haben Aufstiegsmöglichkeiten in allen Abteilungen eines Unternehmens: Etage, Rezeption, Reservierung, Verkauf, Restaurant, Bankett oder Verwaltung mit Aufstiegsmöglichkeiten zum Abteilungsleiter oder Hoteldirektor oder zur selbständigen Führung eines Hotels.


Fortbildungsmöglichkeiten
Meisterkurs (Hotelmeister)
Hotelfachschule (staatl. geprüfter Hotelbetriebswirt)
Fachwirt im Gastgewerbe (IHK)
Berufsoberschule und Bachelorstudium
Fachseminare (Empfang, Hausmann/-dame, Marketing)
Fremdsprachenkurse
Auslandsaufenthalte


Quelle: Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Hofmeier Hotel Landgasthof

Ausbildungsfilm